Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemeines – Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Frank Schoppe, Coaching & Mentoring, Ziethenstr. 5, 32425 Minden einerseits und dem Kunden andererseits. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer aktuellen Fassung stehen dem Kunden auf unserer Internetseite www.frankschoppe.de unter dem Menüpunkt „AGB“ zur Verfügung. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

1.1. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen ist eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.2. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaften, die zu gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Zwecken bestellen.

1.3. Kunde im Sinne der Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

 

2. Vertragsschluss, Stornierung von Buchungen

2.1. Der Vertragsschluss erfolgt schriftlich oder in Textform.

2.2. Unsere Angebote sind freibleibend. Geringfügige technische sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

2.3. Für die Buchung von Vorträgen, Seminaren, Mentorings, Coachings und Online-Kursen/-Produkten gelten die folgenden Bestimmungen:

  1. a) Alle Inhalte, Materialien etc. unterliegen dem Urheberrecht. Sie sind lediglich zur persönlichen Nutzung des Teilnehmers bestimmt.
  2. b) Bei Firmenvorträgen erfolgt die Abrechnung nach der Veranstaltung.

Storniert der Kunde eine Buchung bis 30 Tage vor der Veranstaltung, werden 50% des Honorars fällig. Bei einer späteren Stornierung wird das Honorar in voller Höhe fällig.

  1. c) Bei offenen Seminaren ist mit der Anmeldung eine Anzahlung in Höhe von 50 % der Seminargebühr fällig. Der Restbetrag wird ca. 14 Tage vor Beginn des Seminars eingezogen bzw. in Rechnung gestellt.

Im Falle einer Stornierung bis sechs Wochen vor Seminarbeginn sind 50 % des Seminarpreises als Stornierungsentgelt fällig. Nach dieser Frist ist der gesamte Seminarpreis fällig. Maßgeblich ist jeweils der Zugang bei Frank Schoppe.

Jede Anmeldung an eine vergleichbare Ersatzperson übertragbar.

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen, die bei Seminarbeginn den Seminarpreis vollständig beglichen haben.

  1. d) Bei Buchung von Leistungen des Mentors & Leistungscoachs Frank Schoppe (Einzel-Maßnahmen) ist bei der Anmeldung eine Anzahlung in Höhe von 25 % der vereinbarten Vergütung fällig. Der Restbetrag wird zehn Tage vor dem Beginn der Coaching-/Mentoring-maßnahme in Rechnung gestellt.

Im Falle einer Stornierung bis zehn Tage vor Beginn der Coaching-/Mentoring-Maßnahme werden 50 % des vereinbarten Preises als Stornierungsentgelt fällig. Nach dieser Frist ist der gesamte Preis fällig.

  1. e) Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung, ein Seminar wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens zehn Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt, Epidemie/Pandemie) abzusagen. Wir werden Sie selbstverständlich unverzüglich hierüber informieren und bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren zurückerstatten. Kommt es aus den genannten nicht zu vertretenen Gründen lediglich zu einer Verschiebung des Termins oder kann ein Ersatztermin angeboten werden, behält die Buchung ihre Gültigkeit und der Teilnehmer wird kostenfrei auf den neuen Termin umgebucht.

Wir werden im übrigen Fall von Unmöglichkeit von unserer vertraglichen Verpflichtung befreit und übernehmen in diesem Fall keine Haftung für Aufwendungen jedweder Art im Zusammenhang mit der Buchung. Insbesondere werden auch keine Reise- oder Unterbringungskosten erstattet. Für Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, die dem Kunden durch die Absage entstehen, haften wir nur im Rahmen unserer Haftungsbeschränkungen nach Ziffer 5 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

3. Preise – Aufrechnung

3.1. Der angebotene Preis ist bindend. Im Preis ist – wenn nicht anders gekennzeichnet – die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

3.2. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch uns anerkannt wurden. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

4. Gefahrübergang

Beim Download und beim Versand von Daten via Internet geht die Gefahr des Untergangs und der Veränderung der Daten mit Überschreiten der Netzwerkschnittstelle auf den Kunden über.

5. Haftungsbeschränkungen

5.1. Jegliche Schadensersatzansprüche, die gleichgültig aus welchem Rechtsgrund, unmittelbar oder mittelbar im Zusammenhang mit den Leistungen/Waren entstehen, sind ausgeschlossen.

5.2. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht). Kardinalpflichten sind Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde als Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf, mithin Rechte und Pflichten, die der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat. Wird eine Kardinalpflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist unsere Haftung auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt. Wir sind in jedem Fall berechtigt, den Nachweis eines geringeren Schadens zu führen

5.3. Die Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder durch einen der gesetzlichen Vertreter oder einen Erfüllungsgehilfen von uns beruhen. Die Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder durch einen gesetzlichen Vertreter von uns oder durch einen Erfüllungsgehilfen von uns beruhen oder wenn der sonstige Schaden durch das Fehlen einer garantierten Beschaffenheit oder wegen arglistigen Verschweigens eines Mangels entstanden ist.

5.4. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesen Haftungsausschlüssen und Haftungsbeschränkungen unberührt

6. Gesetzliches Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen, falls dieser außerhalb der Geschäftsräume von Frank Schoppe Coach & Mentor oder mittels Fernabsatz geschlossen worden ist.

Ihnen steht kein Widerrufsrecht zu, wenn Sie ausdrücklich bei der Buchung zugestimmt haben, dass bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen werden soll.

Gleiches gilt, wenn Sie Zugang zu einem digitalen Produkt erhalten haben, dessen Inhalte Sie direkt nutzen können.

 

7. Verschwiegenheit

Frank Schoppe Coach & Mentor verpflichtet sich während der Dauer der Coaching-/Mentoring-Maßnahmen und auch nach Beendigung der Maßnahmen, über alle vertraulichen Informationen von Ihnen striktes Stillschweigen zu bewahren.

 

8. Ausschluss von Heilbehandlungen

8.1 Frank Schoppe stellt als Coach & Mentor keine Diagnosen und darf und wird keine medizinischen Ratschläge und Auskünfte erteilen.

8.2. Die Beratung ist keine Psychotherapie oder Heilbehandlung und soll diese nicht ersetzen. Die Beratung setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Bei Beschwerden mit Krankheitswert sind sie aufgefordert, sich in ärztliche Behandlung zu begeben.

8.3. Frank Schoppe ist kein Arzt und gibt keine medizinischen oder gesundheitlichen Heilversprechen ab.

 

9. Schlussbestimmungen

9.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9.2. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

9.3. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

Copyright 2019 by FRANK SCHOPPE

FRANK SCHOPPE
Ziethenstraße 5
32425 Minden

Trage jetzt deine E-Mail-Adresse ein

und erfahre als Erster, wann die nächste Zoom-Session stattfindet!

Mit Eintragung meiner E-Mail-Adresse stimme ich der Datenschutzeinwilligungserklärung (DEE) zu und akzeptiere diese.

Trage jetzt deine E-Mail-Adresse ein

und erhalte den Link zur kostenlosen Zoom-Session direkt per Mail in dein Postfach!

Mit Eintragung meiner E-Mail-Adresse stimme ich der Datenschutzeinwilligungserklärung (DEE) zu und akzeptiere diese.

Trage jetzt deine E-Mail-Adresse ein

und erhalte den Link zur kostenlosen Zoom-Session direkt per Mail in dein Postfach!

Mit Eintragung meiner E-Mail-Adresse stimme ich der Datenschutzeinwilligungserklärung (DEE) zu und akzeptiere diese.

Trage jetzt deine E-Mail-Adresse ein

und erhalte den Persönlichkeitstest kostenlos per Mail!

Mit Eintragung meiner E-Mail-Adresse stimme ich der Datenschutzeinwilligungserklärung (DEE) zu und akzeptiere diese.

Tragen Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein und wir senden Ihnen umgehend die Impulsliste direkt in Ihr Postfach.

…Als diplomierter Soziologe habe ich Spaß an sozialen Prozessen – und an der Wechselwirkung mit anderen Systemen. Im Mittelpunkt steht aber immer der Mensch, übrigens nicht als Rollenspieler xy, sondern der Mensch als Ganzes.

Das heißt: Für mich ist es bedeutsam, dass ein Mensch gesund ist, dass er gut schläft, angstfrei ist, gut durchs Leben kommt, bestenfalls sogar glücklich ist und nicht, ob er eine Million Euro verdient, Profi ist, über einen Riesenstatus verfügt oder teure Autos fährt. Wenn er beides hat, auch gut!

Leistung leichter machen, das ist mein Thema – für andere und für mich selbst. Dafür gibt es sogar einen guten Grund. Vor einigen Jahren durfte ich erfahren, wie es sich anfühlt, wenn Leistung nicht leicht ist, sondern schwer. Ich kann es abkürzen: Dann ist man ständig krank und hat hier ein Zipperlein und dort.

Kein guter Weg also. Ich beschloss, produktiver und effizienter zu werden – und zwar in allen Lebensbereichen. So habe ich mein Farben-Modell entdeckt, das heute Grundlage für alle meine Coachings & Mentorings ist. Seitdem fühlt sich mein Leben wieder leichter an, die Zipperlein sind auch weg.

Vor allem aber: Es macht riesig viel Spaß – und gesund fühle ich mich auch!

Mein Farben-Modell: Sechs Lebensbereiche fügen sich zu einem Lebenskreis

Mein Arbeitsmodell ist einfach. Es geht darum, Leistung leichter zu machen! Auf Basis eines gesunden Lebensstils sowie positiver Gedanken und Gefühle kann sich jeder leistungsorientierte Mensch jederzeit und in jedem Alter weiterentwickeln. Mein Job ist es, hier zu unterstützen.

Menschen, die mein Farben-Modell mit den sechs Lebensbereichen verinnerlicht haben, insbesondere die wechselseitige Abhängigkeit der Lebensbereiche voneinander, können schnell große Schritte nach vorne machen, damit sich auch ihr Lebenskreis schließt. Einzige Voraussetzung: Sie müssen es wollen!

Interessanterweise wirken sich Fortschritte aus dem Coaching & Mentoring sofort auf alle Lebenswelten gleichzeitig aus: auf die Familie, den Beruf und das Privatleben.

Warum ist das so? Weil das Coaching & Mentoring nach meinem Farben-Modell auf die Persönlichkeit des Klienten eingeht und alle gesundheitsrelevanten Felder miteinbezieht. Mein Klient gewinnt neue Perspektiven, er sieht die Details und das große Ganze plötzlich in einem anderen Zusammenhang (integrierter). Er lernt fast beiläufig, mit verschiedenen Situationen besser umzugehen (souveräner), er verfügt über mehr Konzentration und Zielorientierung (fokussierter) und er kontrolliert seine Gefühle und Emotionen leichter (zentrierter).

Ich gebe zu, das alles klingt ein bisschen sehr optimistisch. Finde ich auch, irgendwie… dennoch ist es genau das, was meine Klienten mir Wochen, Monate und sogar Jahre nach einer Zusammenarbeit spiegeln. Dafür möchte ich mich – Ihr Einverständnis vorausgesetzt – nicht entschuldigen. Allenfalls für den Text, der wie Werbung in eigener Sache wirkt… 😊

Vielleicht probieren Sie es selbst mal aus. Am besten sofort. Dann können Sie sich Ihre eigene Meinung bilden. Das wäre mir sowieso am liebsten.

Kontaktieren Sie mich gerne! Das erste Gespräch ist garantiert kostenlos und unverbindlich. Ich freue mich auf Sie und auf Ihr Thema!

Warum eigentlich Mentoring?

“Es ist wie es ist,
und es wird,
was wir daraus machen!”

Der Mentoring-Prozess aus Sicht des Klienten

        1. Rapport: Klient und Mentor schaffen eine Beziehungsebene (Partnerschaft)
        2. Thema: Welches Thema? Die Entscheidung liegt beim Klienten (Anm.: Oft erkennen Klienten in Folge eines Coachings, dass ein Mentoring weitere Entwicklungschancen bietet)
        3. Grund: Warum ist das Thema wichtig?
        4. Grundlagen: Auf welchen Persönlichkeitsmerkmalen des Klienten setzt das Thema auf? –
          z. B. Denk-, Gefühls-/Verhaltensmuster
        5. Ziel: Formulieren: Ergebnisziel und/oder Veränderungsziel?
        6. Plan: Besprechen und festlegen. Welche Mentoring-Leistungen sind zielführend? Optionen sind:
          1. Wissensvermittlung
          2. Training, Workshop, Übungen
          3. Beratung
          4. Coaching-Elemente
          5. Reflektion
          6. Beobachtungen/Feedback
          7. Persönliche Treffen
          8. Telefonate/Videokonferenzen
          9. Hausaufgaben (Bücher, Hörbücher, Dokus usw.)
          10. Learning by doing-Aufgaben
        1. Prozess: Hohe Flexibilität: Auf Weg zum Ziel offenbaren sich immer
          wieder neue Themen/Probleme, die es zu lösen gilt und die zu Beginn des Prozesses nicht sichtbar waren.

Mentoring   

Mentoring-Prinzipien:
– Der Klient ist reines Potential
– Der Mentor nimmt eine positive Haltung ein
– Mentor und Klient teilen sich die Verantwortung
– Beiderseitige Bereitschaft zur Veränderung und zum Perspektivwechsel
– Es gibt keine absolute Wahrheit. Jede individuell wahrgenommene Wahrheit ist verhandelbar.
– Gegenseitiger Respekt, Offenheit und Verlässlichkeit

Mentoring-Gründe:

    1. Ein großes Ziel soll erreicht werden!
    2. Eine Veränderung bzw. Weiterentwicklung wird angestrebt, z. B. soll ein bestimmtes Verhalten, ein Gefühl oder eine Einstellung sollen verändert werden.
    3. Hoher Leidensdruck
    4. Streben nach Prävention

Allgemein: Die Themen im Mentoring sind umfangreicher als im Coaching, wo zumeist ein bestimmtes Problem gelöst wird. Im Mentoring sind die Themen von grundsätzlicher Natur: das Bedürfnis, gelassener zu werden oder kontrollierter bzw. souveräner. Mentoring-Prozesse haben stärker eine Veränderung der Persönlichkeit im Fokus, während im Coaching das Problem und die Lösung Priorität genießen.

Darüber hinaus ähneln sich viele Mentoring-Gründe in Ansätzen mit den Coaching-Gründen.

Sinn & Zweck:
Herausholen, was drinsteckt und reinstecken, was nützlich ist. Im Kern geht es darum, eine vom Klienten definierte Veränderungsabsicht über einen (un)bestimmten Zeitraum in einem dynamischen Prozess zum gewünschten Ziel zu begleiten.

Anm. zu Veränderungszielen: Diese Ziele haben meistens mit der eigenen Persönlichkeit zu tun, mit dem eigenen Denken, dem eigenen Verhalten, dem Umgang mit den eigenen Emotionen sowie mit dem eigenen Art zu kommunizieren.

Nutzen für den Klienten:
Persönliches Wachstum und Weiterentwicklung, höheres Selbstwertgefühl, mehr Souveränität, bessere Außenwirkung, mehr Gelassenheit und Besonnenheit, Gefühl von innerer Stärke wächst, wirkungsvollere Kommunikation, mentale Stärke.

Außenwirkung und Führungsqualität nehmen zu, Ansprachen sind wirkungsvoller, die Zuhör-Qualität steigt, die Fähigkeit, gut zu beobachten nimmt zu, es stehen mehr Informationen zur Verfügung als Grundlage für gute Entscheidungen, neue Perspektiven erweitern das eigene Denken usw.

Rolle des Mentors:
Ermöglicher von Potentialentwicklung

Rolle des Klienten:
Potential

Aufgabe des Mentors:
Er setzt verschiedene Leistungen in Kombination ein, um den Veränderungsprozess positiv zu unterstützen: u.a. Coaching, Feedback, Beobachtung & Reflektion, Wissensvermittlung, Beratung, Trainings.

Regelmäßige persönliche Treffen, zumeist 1x monatlich (4 Std.), dazu telefonische/virtuelle Termine, Besuche in der Lebenswelt des Klienten, hohe Flexibilität

Umfang:
3-12 Monate -> Thema und Flexibilität des Klienten bestimmen den konkreten Ablauf. In der Umsetzung werden planmäßige Treffen mit variablen Terminen kombiniert (vgl. Aufgabe des Mentors).  Zur Verfügung stehen alle traditionellen und modernen Kommunikationskanäle

Preis:
Auf Nachfrage

Zurück

Warum eigentlich Coaching?

„Unser Problem ist,
dass wir glauben,
unser Problem
sei das Problem!“

Die 6 Coaching-Schritte aus Sicht des Klienten

      1. Unklarheit oder Verwirrung
      2. Bewusstwerdung
      3. Klärung des (Kern-)Problems
      4. Richtungsfindung zum Ziel
      5. Zielfindung
      6. Problemlösung

Einzelcoaching

Coaching-Gründe:
Körperliche oder emotionale Schmerzen, unklare oder kreisende Gedanken, Beziehungsprobleme, Außenwirkung, Ängste (z. B. Prüfungen, Rede, Fliegen), Überforderung, Unterforderung, wiederkehrende Probleme, persönliche Belastung, Umsetzungsprobleme, Abwärtsspirale in einem Lebensbereich, Stress, Zeitdruck, Erwartungsdruck, Erfolgsdruck, inneres Sabotage-Programm (falsche Einstellung), Krankheiten, Verletzungen, chronische Schmerzen, Übergewicht, körperliche oder geistige Unbeweglichkeit, fehlende Handlungsalternativen.

Sinn & Zweck:
Herausholen, was drinsteckt! Der Klient hat ein Thema/Problem, der Klient hat die Lösung. Der Coach unterstützt im Coaching den Prozess von der Unklarheit über die Bewusstwerdung, hin zur Problemklärung, Ziel-Neusetzung und Lösungsfindung.

Themen/Probleme können zusammenhängen mit: Verwirrung, Angst, Zweifel, negativen Emotionen, Unzufriedenheit, Unwohlsein, Schlafproblemen, Konflikten, Beziehungsproblemen, Finanzen, Einstellungen, Übergewicht, chronischen Krankheiten, körperlichen Problemen, beruflicher und persönlicher Stagnation, Sexualität.

Nutzen für den Klienten:
Klarheit in den Gedanken, dadurch innere Ruhe und bessere Grundlage für neue Entscheidung, Möglichkeit zur Weiterentwicklung, persönliche Bremsen können gelöst oder Hürden übersprungen werden, weniger Druck/Stress, mehr Gelassenheit, neuer Mut, neue Handlungsoptionen, Gefühl der Selbstbestimmung, ein Problem weniger.

Rolle des Coaches:
Unterstützer & Moderator (kein Lehrer).

Rolle des Klienten:
Herr & Meister (kein Schüler).

Aufgabe des Coaches:
Empathisch zuhören, bewusstseinsfördernde und klärende Fragen stellen, das Gesagte zusammenfassen und spiegeln, zielführende Fragen stellen, umsetzungsorientierte Fragen stellen, zum neuen Ziel führen, Lösungsmöglichkeiten erarbeiten.

Umfang:
1-3 Sitzungen á 2 Stunden (online/offline).

Preis:
Auf Nachfrage

Zurück